AB: Nachhaltiges Investieren liegt voll im Trend

Schlagworte: , , ,
Viele Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen und Ländern sind tatsächlich auf die Ziele der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung (englische Abkürzung SDG) ausgerichtet.

Nachhaltige Anlagen werden oft missverstanden. Viele Anleger sind der Meinung, dass eine nachhaltige Agenda ein Portfolio auf ein enges Marktsegment beschränkt.

Tatsächlich können jedoch viele Aktien dabei helfen, Sozialleistungen
zu schaffen und gleichzeitig hohe Erträge zu erzielen. Aber man muss
wissen, wie man sie findet.

Die landläufige Meinung ist, dass ein nachhaltiges Aktienportfolio
einschränkend ist, weil zahlreiche Sektoren ausgeschlossen werden und
das Chancenfeld somit stark beschnitten wird. Unser Research zeigt das
Gegenteil: Viele Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen und
Ländern sind tatsächlich auf die Ziele der Vereinten Nationen für
nachhaltige Entwicklung (englische Abkürzung SDG) ausgerichtet.

Wir haben Unternehmen mit einer Marktkapitalisierung von mindestens
einer Milliarde US-Dollar identifiziert, die einen Teil ihrer Umsätze
aus dem Verkauf von SDG-orientierten Produkten und Dienstleistungen
generieren. Die Identifizierung und Analyse dieser Unternehmen
ermöglicht es uns, die Auswirkungen nachhaltiger Investitionen besser zu
verstehen, die Performance von Portfolios und Benchmarks zu bewerten
und mit den SDGs in Einklang zu bringen und einige gängige
Fehleinschätzungen über nachhaltige Investments zu beseitigen.

Diversifikationspotenzial ist höher als gemeinhin vermutet

Von den von uns weltweit befragten Unternehmen sind 1.408 auf die
SDGs ausgerichtet, 976 davon sind im MSCI ACWI Index enthalten. Diese
Unternehmen machen zusammengenommen 51 % der Marktkapitalisierung der
Benchmark aus. Sie finden sich in allen Branchen und Regionen (Abbildung),
was bedeutet, dass es genügend Möglichkeiten gibt, gut diversifizierte
globale oder regionale Portfolios mit einem nachhaltigen Anlageziel
aufzubauen. So fanden wir beispielsweise 418 US-Unternehmen, die sich an
den SDGs orientieren, darunter 197 im S&P 500 Index, was 56 % des
Gewichts der Benchmark entspricht.

Nachhaltige Unternehmen
Nachhaltige Unternehmen
Nachhaltige Unternehmen

Quelle: AllianceBernstein

Viele Kunden gehen auch davon aus, dass sie finanzielle Erträge
opfern müssen, um nachhaltig zu investieren. Wir sind anderer Meinung.

Bei nachhaltigen Anlagen geht es nicht darum, einige wenige Branchen
passiv aus einem Portfolio auszuschließen. Es ist vielmehr ein aktiver
Ansatz, bei dem Wertpapiere aus einem großen Universum von Unternehmen
mit attraktiven grundlegenden Merkmalen und starken langfristigen
Treibern ausgewählt werden. Darüber hinaus beinhaltet ein umfassendes
nachhaltiges Investmentkonzept die Berücksichtigung zusätzlicher
Umwelt-, Sozial- und Governance-Faktoren (ESG), die dazu beitragen
können, Risiken zu reduzieren. Zunächst einmal gibt es also keinen Grund
zu erwarten, dass diese Unternehmensgruppe im Laufe der Zeit nicht-
nachhaltigen Strategien unterlegen sein muss.

Achten Sie auf die Tendenz

Nachhaltige Anlageportfolios tendieren dennoch dazu, sich auf bestimmte Branchen, Länder und Faktoren zu konzentrieren (siehe Abbildung unten).
Unser Research zeigt, dass nachhaltige Strategien möglicherweise
stärker von qualitativen Wachstumsfaktoren wie Profitabilität und
Gewinnqualität beeinflusst werden. Gleichzeitig dürften sie weniger
stark von Substanzfaktoren, dem Bilanzhebel und der Zyklizität abhängen.
Auf Branchenebene tendieren nachhaltige Strategien zu Technologie und
Gesundheit und weniger zu Finanzen und Rohstoffen.

Nachhaltige Portfolios
Nachhaltige Portfolios
Nachhaltige Portfolios

Quelle: AllianceBernstein

Bei der Evaluierung eines nachhaltigen Aktienportfolios sollten Sie
darauf achten, ob der Manager aktiv aus einem breiten SDG-konformen
Universum auswählt, statt einfach nur die üblichen ESG-Verdächtigen
abzuklopfen. Und stellen Sie sicher, dass die Portfoliokonstruktion
potenzielle Faktor- und Sektortendenzen sowie deren Einfluss auf das
Ertragsmuster berücksichtigt.

Dan Roarty ist Chief Investment Officer of Thematic and Sustainable Equities bei AllianceBernstein (AB)

In diesem Dokument zum Ausdruck gebrachte Meinungen stellen keine
Analysen, Anlageberatungen oder Handelsempfehlungen dar, spiegeln nicht
unbedingt die Ansichten aller Portfoliomanagementteams bei AB wider und
können von Zeit zu Zeit überarbeitet werden.

MSCI makes no express or implied warranties or
representations, and shall have no liability whatsoever with respect to
any MSCI data contained herein.