Heiko Ulmer wird neuer Wholesale-Chef bei Bellevue

Schlagworte: , ,
Der Schweizer Asset Manager Bellevue AM hat seinen Vertrieb verstärkt. Heiko Ulmer ist seit 1. April 2019 Wholesale-Chef für Deutschland.

Die Schweizer Fondsboutique Bellevue Asset Management hat Heiko Ulmer mit Wirkung zum 1. April zum Wholesale-Chef für den deutschen Markt ernannt. Der Posten wurde extra für ihn neu geschaffen. Gleichzeitig haben die Länderverantwortlichen nun mehr Kompetenz.

Ulmer ist kein Newcomer bei Bellevue AM. Der diplomierte Bankbetriebswirt und gelernte Bankkaufmann arbeitete seit November 2012 als Senior Sales Manager für Deutschland bei Bellevue AM. Ulmer erwarb seinen MBA in Großbritannien und hatte vor seinem Wechsel in die Schweiz schon viel Vertriebspraxis im institutionellen Vermögensverwaltungsgeschäft gesammelt. Unter anderem arbeitete er für J.P. Morgan sowie bei der UBS in Frankfurt, Luxemburg und London.

Ulmer wird in seiner neuen Position direkt an Patrick Fischli, Mitglied der Geschäftsleitung von Bellevue AM, berichten. „Wir freuen uns sehr, Heiko Ulmer im Rahmen der Weiterentwicklung des Vertriebsteam mit der Position als Leiter Wholesale Deutschland weitere Verantwortung zu übertragen. Diese neue Organisation ermöglicht es Bellevue AM, die Investorenbasis in regionaler Hinsicht noch intensiver zu pflegen und zu erweitern. Damit reagieren wir auf die gestiegene nationale und internationale Nachfrage nach unseren Anlagestrategien“, sagt Fischli.