News zu "Hochzinsanleihen"

Die Folgen des wachsenden Bank-Loan-Markts in den USA

Seit Jahresbeginn rutschten die Anleihenindizes ins Minus. Nur ein großer Anleihenmarkt hat sich gut gehalten: US-High-Yield. Aufgrund der Sorgen wegen steigender Zinsen haben Investoren zuletzt in amerikanische Bank Loans umgeschichtet. Die richtige Strategie?

Die Zentralbanken drehen den Geldhahn wieder zu

„Das auf globaler Ebene geplante Auslaufen der Quantitative Easing-Politik markiert den Anfang einer neuen Ära, in der die Zentralbanken den großzügigen Geldhahn allmählich wieder zudrehen,“ schreibt Didier Le Menestrel, Verwaltungsratsvorsitzender bei LFDE.

Bond-Anleger wetten gegen US-Junk-Bond-ETFs

Der Markt für Unternehmensanleihen in den USA hat sich seit der Finanzkrise mehr als verdoppelt. Nun wachsen die Sorgen über eine Blase am Credit-Markt und Investoren wetten gegen Ramsch-Anleihen.

Wie entwickelt sich der DAX 2019?

Dr. Manfred Schlumberger, Vorstand und Co-Leiter des StarCapital-Portfoliomanagements, geht in seinem Marktkommentar davon aus, dass der Zinsanstieg und damit die Verluste für Investoren im High-Yield-Bereich 2019 weiter zunehmen werden.

High Yield in der Gewinnzone

Zur Überraschung vieler war ein Bereich, der sich bemerkenswert gut entwickelt hat, der High Yield-Markt. Dies scheint im Widerspruch zur Wahrnehmung der meisten Menschen von dieser Anlageklasse zu stehen, so David Ennett, Head of High Yield bei Kames Capital.

Euro-Hochzinsanleihen attraktiver als europäische Aktien

‚Höhere Renditen lassen sich nur unter Inkaufnahme eines höheren Risikos erzielen‘, lautet eine bekannte Faustregel an den Kapitalmärkten. ‚Kommt ganz auf die Betrachtungsweise an‘, könnte man dem entgegnen.

Bond Vigilantes: Klippenrisiko im europäischen Hochzinsmarkt

Klippenrisiko im europäischen Hochzinsmarkt: Das gegenwärtige europäische Umfeld mit niedrigen Renditen, engen Spreads und verlangsamtem Wachstum führt dazu, dass sich Hochzinsanleihen anders verhalten als in der Vergangenheit. Vorsicht ist geboten.

Fondsmanager: Der Zeitpunkt um breit in EM-High-Yields einzusteigen ist nicht ideal

Türkei, Russland, Argentinien – die Schlagzeilen der letzten Zeit haben viele Anleger aus den Schwellenmärkten vertrieben. Auch das Hochzinssegment ist wieder billiger geworden. Ist jetzt der richtige Zeitpunkt, um in EM-Hochzinsanleihen zu investieren, fragt Charles de Quinsonas, Fondsmanager im Anleiheteam bei M&G Investments.