News zu "Konjunkturdaten"

EdR AM: Deutschlands Wettbewerbsvorteil wird sich verstärken

Nach den massiven Einbrüchen im März legten risikobehaftete Wertpapiere im April wieder zu. Treiber dieser Entwicklung waren die konzertierten Unterstützungsmaßnahmen sowohl von Seiten der Geld- als auch der Fiskalpolitik.

Morgan Stanley: Auf der Suche nach Widerstandsfähigkeit

Wir befinden uns in Ausnahmezeiten. Regierungen haben mit einer Mischung aus sozialer Kontaktsperre und Abriegelungsmaßnahmen ihre Volkswirtschaften bewusst und verständlicherweise in eine schwere Rezession oder, wie der australische Premierminister es nannte, in einen „wirtschaftlichen Winterschlaf“ versetzt.

Warum der Staat nicht alle Probleme lösen kann

FundResearch blickt auf die letzte Woche zurück und gibt einen Ausblick auf künftige Ereignisse. Im Fokus diesmal: die unselige Diskussion um mehr oder weniger Lockerungen in der Corona-Krise.

Ostrum AM: Aktienmärkte preisen rasche Erholung ein – Rückfall unvermeidlich

Wenn sich eine V-förmige Erholung der Konjunktur als unrealistisch erweisen wird, hält Axel Botte, Marktstratege beim französischen Vermögensverwalter Ostrum Asset Management, einen Rückfall an den Aktienmärkten für unvermeidlich. In seinem „Strategy Weekly“ nennt er ein KGV von 21 für den S&P 500 „nicht zu rechtfertigen“.

Kames Capital: Starker Einbruch von China’s BIP

Chinas BIP-Zahl, die über Nacht veröffentlicht wurde, zeigt einen Rückgang von 6,8%. Dies ist der schlechteste Wert seit Beginn der Aufzeichnung im Jahr 1992 und der erste Einbruch bereits im ersten Quartal seit Beginn der Datenerfassungen.

Moventum: „Er(n)ste Vorboten“

Die Wirtschaftsdaten spiegeln einen ersten realen Eindruck von der Tiefe der kommenden Rezession wider. Die Schärfe des Einbruchs auf dem US-Arbeitsmarkt verdeutlichten bereits die Arbeitslosenzahlen für März, wobei die verschärften Lockdown-Maßnahmen ab Mitte März noch gar nicht umfasst wurden.

AB: Das US-Konjunkturpaket zeigt den Willen zum Handeln

Das historische US-Konjunkturpaket ist keine schnelle Lösung, aber es bietet eine willkommene Erleichterung und wird es der amerikanischen Wirtschaft leichter machen, sich wieder zu erholen, wenn die Coronavirus-Krise nachlässt. Wichtiger ist, dass es zeigt, dass der US-Kongress bereit ist, schnell und dynamisch zu handeln.