News zu "Märkte"

Immobilienpreise steigen kräftig weiter

München bleibt die teuerste Stadt in Deutschland. Sowohl die Mieten als auch die Preise für Wohnimmobilien sind hier Spitze. Aber auch in den weiteren Top-7-Städten in Deutschland haben die Immobilienpreise im vergangenen Jahr deutlich angezogen.

Didier Le Menestrel glaubt an die Zukunft der Märkte

Sämtliche liquide Anlageklassen in allen Regionen der Welt schlossen 2018 mit negativen Vorzeichen ab. Dennoch glaubt Didier Le Menestrel, Verwaltungsratsvorsitzender von LFDE, an die Zukunft der Märkte und den Wert der Unternehmen.

Deutsche Büroimmobilien sind gefragt

Mit dem Verkauf von Büros, Läden, Hotels und Lager-Immobilien wurde im vergangenen Jahr in Deutschland so viel Umsatz erzielt wie noch nie zuvor. Besonders beliebt sind Büroimmobilien.

Es gibt Hinweise auf einen Führungswechsel an den Märkten

John Bennett, Fondsmanager für europäische Aktien bei Janus Henderson, erläutert seine Überlegungen zu einem möglichen Wechsel der Marktführerschaft nach einer langen Outperformance kleiner und mittelgroßer Wachstumswerte.

Zunehmende Unsicherheiten rufen “Loan-Vigilantes“ auf den Plan

Unternehmens-, Schwellen-, Währungs- und Rohstoffmärkte – fast alle außer den traditionell als sichere Häfen geltenden Märkte – hatten eine frühe Halloween-Woche, in der die Sorgen über die herausfordernden US-Unternehmensgewinne sowie die düsteren europäischen EMIs und chinesischen Wachstumsdaten immer größer wurden.

Bond Vigilantes: Oktober-Pest

Im Oktober litten sowohl Aktien als auch Anleihen unter der Sorge um die Auswirkungen steigender Zinsen und Handelskriege auf das Wirtschaftswachstum und die Rentabilität der Unternehmen - die Gewinner und Verlierer.

Bond Vigilantes: Märkte werden verrückt, nicht die Fed

Die globalen Finanzmärkte schienen in den letzten fünf Handelstagen wieder zur Vernunft gekommen zu sein, da sie zur typischen, negativen Korrelation zurückgekehrt sind, die man üblicherweise zwischen Aktien und Anleihen beobachten kann: