News zu "Märkte"

Bond Vigilantes: Oktober-Pest

Im Oktober litten sowohl Aktien als auch Anleihen unter der Sorge um die Auswirkungen steigender Zinsen und Handelskriege auf das Wirtschaftswachstum und die Rentabilität der Unternehmen - die Gewinner und Verlierer.

Bond Vigilantes: Märkte werden verrückt, nicht die Fed

Die globalen Finanzmärkte schienen in den letzten fünf Handelstagen wieder zur Vernunft gekommen zu sein, da sie zur typischen, negativen Korrelation zurückgekehrt sind, die man üblicherweise zwischen Aktien und Anleihen beobachten kann:

Globale Handelskonflikte schaden Europa mehr als allen anderen Wirtschaftsregionen

Nach einem glänzenden 2017 haben europäische Aktien Anleger dieses Jahr bisher enttäuscht. Globale Handelskonflikte, eine zunehmende politische Fragmentierung und erschlaffendes Wachstum setzen die Märkte unter Druck. Und für 2019 würden sich weitere Probleme und Unsicherheiten am Horizont abzeichnen, so Robert Lind, Economist bei Capital Group.

Drei Brexit-Szenarien und ihre Folgen

Die Brexit-Gespräche der vergangenen Wochen lassen vermuten, dass es eher unwahrscheinlich ist, wie geplant bis Ende Oktober zu einem Verhandlungsergebnis zu kommen. Ein Kommentar von Pieter Jansen, Senior Strategist Multi-Asset, NN Investment Partners.

Moventum: Zinssorgen und Italien-Budget belasten

Die gute Verfassung der US-Konjunktur befeuert die Zinsphantasie in den USA. In Europa belastet der Budgetstreit mit Italien. In diesem Marktumfeld entwickelten sich die globalen Aktienmärkte für den Euro-Anleger gen Süden.

DAX tritt auf der Stelle

Die geopolitischen Krisenherde werden nicht weniger, EZB und Fed werfen ihren Schatten voraus und die Konjunktur beginnt zu lahmen.