News zu "Schwellenländer"

Comeback der Asienfonds

Das Epizentrum der Corona-Pandemie hat sich von Ost nach West einmal rund um den Globus verschoben. Während die USA gerade in eine Rezession rutschen, fahren die Volkswirtschaften in Asien ihre Produktion wieder hoch. Diesen Vorsprung können Anleger nutzen.

Ausverkauf in den Schwellenländern

Die Corona-Krise hat zu einer Kapitalflucht aus den Emerging Markets geführt. Die günstigen Bewertungen an den dortigen Aktien- und Rentenmärkten lassen Profi-Anleger aufhorchen.

Capital Group: Auch in Schwellenländern entscheiden 2020 die Fundamentaldaten

„Einzelwerte sind heute wichtiger denn je – auch in Schwellenländern“, sagt David Polak, Investmentdirektor Aktien bei Capital Group. Länderspezifische Themen hätten zwar noch immer Auswirkungen auf Unternehmensgewinne, führende Firmen könnten sich jedoch gegen diese behaupten.

Robeco: Bei Emerging Markets-Investments kommt nie Langeweile auf

Heute entfällt ein Viertel des globalen Aktienmarkts auf die Schwellenländer. Das Interesse an der Anlageklasse hat seit Mitte der 1980er Jahre stetig zugenommen. 2013 erreichte die Börsenkapitalisierung in den Emerging Markets ein Allzeithoch von 1 Billion US-Dollar.