News zu "Schwellenländeranleihen"

Schwellenländeranleihen reif für den Einstieg

„Viele Lokalwährungs-Staatsanleihen sind attraktiv bewertet, wobei Währungen vor allem mittelfristig interessant erscheinen“, sagt Jeremy Cunningham, Investmentexperte bei Capital Group.

Gewinne in den Schwellenländern wachsen stark

Viele Schwellenländer haben noch Möglichkeiten, in der Wertschöpfungskette nach oben zu steigen. Sie können ihren Kapitalstock vertiefen, was zu mehr Produktivität führt.

Die besten Bond-Fonds aus den Schwellenländern

Anleihen aus den Emerging Markets bieten höhere Zinsen als Anleihen aus Industriestaaten. Dafür müssen Investoren ein höheres Risiko und höhere Volatilität in Kauf nehmen.

Beim ESG-Kredit-Rating kann die EU von China lernen

Nach dem Willen der EU-Kommission sollen Nachhaltigkeitskriterien in die konkrete Finanzmarktregulierung fließen. In Deutschland wird das Vorhaben kritisch gesehen. China dagegen hat die Nase vorne.

Worauf es bei Schwellenländer-Anleihen 2019 ankommt

Handelskonflikte, schwächere Wachstumsraten und auch individuelle Krisen ließen die relativ hohen Bewertungen von Schwellenländeranleihen schmelzen. Ob die aktuellen Kurse realistischer sind, hängt von verschiedenen Faktoren ab, sagt Claudia Calich, Fondsmanagerin des M&G Emerging Markets Bond Fund.

Die aktuelle Schwellenländerkrise folgte bekannten Mustern

Der jüngste Wertverfall der türkischen Währung hat die Aufmerksamkeit der Investoren wieder auf die Emerging Markets gerichtet. Der Wertverlust der türkischen Lira zeigt alle Muster der schon bekannten Schwellenländerkrisen.