News zu "Volkswirtschaft"

Die Risiken für Euro-Anleger steigen

Die höhere Verzinsung in den USA mache den Dollar und Dollar-Anlagen weiter attraktiv. Doch gebe es eine Reihe von Faktoren, die für eine Abschwächung sprechen – und damit Risiken für Euro-Anleger bedeuten, sagt Carsten Gerlinger, Vice President der Moventum Asset Management S.A.

Auswirkungen von El Niño auf Agrarrohstoffe

Während des diesjährigen Winters wird es auf der nördlichen Halbkugel sehr wahrscheinlich zum Wetterereignis El Niño kommen. Das kann erhebliche Auswirkungen auf die Entwicklung der Agrarindustrie haben.

Die Rückkehr der Tauben

Die Notenbanken richten sich nach den Märkten, kommentiert Olivier de Berranger, Chief Investment Officer bei LFDE, die jüngsten Äußerungen der EZB und der Fed. Die Abkehr von der restriktiven Geldpolitik durch die Fed führte zu Kursgewinnen für US-Aktien und einem Nachgeben der Renditen in den USA.

Globalisierungsmekka Davos verliert an Glanz

Wenn die Präsidenten der USA, Frankreichs und Großbritanniens ihre Reise zum Weltwirtschaftsforum in Davos absagen, um sich den Herausforderungen im Inland zu stellen, ist es nicht verwunderlich, dass sich Investoren über den Rückgang des Welthandels, eine nach innen gerichtete Politik und damit ein geringeres globales Wachstum Sorgen machen.

Vier schwarze Schwäne in 2019

Schroders hat drei wirtschaftliche Trends und vier potenziellen schwarzen Schwänen für 2019 ausgemacht.

EZB kündigt wohl neue Liquiditätsschritte an

Die Konjunktur in der Eurozone schwächelt. Edgar Walk, Chefvolkswirt Metzler Asset Management, hält es daher durchaus für möglich, dass die EZB mit neuen Liquiditätsmaßnahmen versucht, die Stimmung am Markt zu stabilisieren.

Worauf es bei Schwellenländer-Anleihen 2019 ankommt

Handelskonflikte, schwächere Wachstumsraten und auch individuelle Krisen ließen die relativ hohen Bewertungen von Schwellenländeranleihen schmelzen. Ob die aktuellen Kurse realistischer sind, hängt von verschiedenen Faktoren ab, sagt Claudia Calich, Fondsmanagerin des M&G Emerging Markets Bond Fund.

Kann die Fed die Märkte erneut ankurbeln?

In seinem Marktkommentar beleuchtet Didier Saint-Georges, Mitglied des Investmentkomitees und Managing Director, die derzeitigen makroökonomischen Entwicklungen sowie die aktuelle Anlagestrategie von Carmignac.

Erwarteter Höchststand der US-Zinsen Mitte 2019

Experten von Schroders gehen davon aus, dass die US-Leitzinsen Mitte 2019 einen Höchststand von 3 % erreichen werden, während andere Zentralbanken ihre Geldpolitik weiter straffen werden.

Die wichtigen Themen in 2019

Was die Märkte zum Jahresende bewegt: der Leistungsbilanzüberschuss in Deutschland, die katastrophale Brexit-Vorbereitung, die Staatsverschuldung in Italien, das Haushaltsdefizit in den USA. Edgar Walk, Chefvolkswirt Metzler Asset Management, zu den Perspektiven in 2019.