News zu "Zinsen"

Größere Schwankungen bei US-Staatsanleihen möglich

Die Kehrtwende der amerikanischen Zentralbank US Federal Reserve (Fed) nach den schwächeren US-Zahlen hat die Anlegerstimmung erheblich verändert: Laut Rothschild AM erwarten die Märkte statt Zinserhöhungen eine Pause oder gar einen Zinsrückgang von rund 50 Basispunkten bis Ende 2020.

US-Notenbank: Sicher ist nur die Unsicherheit

Die US-Währungshüter haben auf ihrer jüngsten Sitzung des Federal Open Market Committee den Leitzins unverändert gelassen. Man sollte meinen, dass sich das positiv auf die Märkte auswirken sollte. Doch weit gefehlt.

Der Brexit geht in die Verlängerung

Das Brexit-Spiel entwickelt sich immer mehr zu einem Desater, da Spielführerin Theresa May stur an ihrer Kick-and-Rush-Taktik festhält und damit immer wieder an der gegnerischen Abwehr hängenbleibt.

US-Haushaltsdefizit steigt. So können Sie mit Fonds profitieren

Das Haushaltsdefizit der USA ist im letzten Quartal um 310 Milliarden US$ gestiegen. Das ist ein Plus von 77 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Um ihren immensen Kapitalbedarf zu decken, zahlt die US-Regierung ansehnliche 2,7 Prozent Rendite.

EZB will europäische Wirtschaft fit machen

EZB-Präsident Mario Draghi dürfte mit dem derzeitigen Zustand der Wirtschaft in der Eurozone nicht zufrieden sein. Die Indikatoren verschlechterten sich in den vergangenen Monaten merklich.

Die Zinsen der Welt im Überblick

Mit dem turbultenten Ende des vergangenen Jahres und dem rasanten Neustart 2019 sind manche Märkte aus dem Blickfeld der Investoren geraten. Dabei ist ein Blick aufs große Ganze durchaus hilfreich, um die Märkte zu verstehen. Eine Übersicht, wie die Zinsen in der Welt stehen, gehört dazu.